Menu
Menü
X

Aus der Gemeinde

Keine Nachrichten vorhanden.

Aus der Landeskirche

Solardach installieren
26.11.2022 vr

Evangelische Kirche auf dem Weg zur Selbstversorgerin mit Ökostrom

In Zukunft will die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau den Strombedarf für die über 1.100 Gemeinden und Einrichtungen komplett selbst decken. Dazu ist angedacht, weitere Solaranlagen auf Dächern kirchlicher Gebäude und Solarparks auf kirchlichen Flächen zu errichten.

Regionales Diakonisches Werk in Hessen und Nassau
24.11.2022 vr

Regionale Diakonie soll in evangelische Kirche integriert werden

Wohnungsnotfallhilfe, Flüchtlingshilfe, Lebensberatung und vieles mehr gehören zu den Angeboten der 17 Regionalen Diakonischen Werke auf dem Gebiet der EKHN. Zum 1. Januar 2023 sollen die Werke mit ihren 1.300 Mitarbeitenden in die EKHN übernommen werden.

EKHN-Synode
23.11.2022 vr

Kirchensynode: Zukunft und Zahlen im Blick

Eine Kirchensynode ganz im Zeichen des Reformprozesses „ekhn2030“ wird bis Samstag in Offenbach erwartet. Dabei stehen durchaus kontroverse Themen auf der Tagesordnung.

Träume im Advent
22.11.2022 red

Im Advent den eigenen Träumen nachspüren

Am Sonntag, 27. November 2022, beginnt die Adventszeit. In diesem Jahr ermutigen die Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau, den eigenen Träumen und Sehnsüchten nachzuspüren. Denn ein Kirchenlied schenkt Hoffnung: "Es kommt die Zeit, in der die Träume sich erfüllen".

Fußball und Besinnung
13.11.2022 red

20. November: Ewigkeitssonntag kollidiert mit Start der Fußball-WM

Vor allem für Angehörige, die einen geliebten Menschen verloren haben, kann der Ewigkeitssonntag am 20. November wichtig sein. Doch am gleichen Tag startet die Fußball-WM in Katar. Das ruft Kritik hervor – zumal die Spiele in die christliche Adventszeit und das jüdische Chanukka fallen. Wie damit umgehen?

Liberalen Synagoge in Darmstadt
09.11.2022 red

Ermutigung, über Verbrechen des Nationalsozialismus zu sprechen

Am 9. November wird an die Opfer der Novemberpogrome der Nationalsozialisten gedacht. Anlässlich dieses Tages zeigt sich Pfarrerin Andrea Thiemann in einem Gastbeitrag für ekhn.de bestürzt darüber, dass antisemitische Vorfälle gegenwärtig von Jahr zu Jahr zunehmen. Sie plädiert dafür, die Ignoranz und Sprachlosigkeit zu überwinden und sich zu fragen: "Warum musste unsere Schwester im Glauben, das Judentum, von Christ:innen so abgewertet, diskriminiert und verfolgt werden?"

top